Willkommen bei Nagel Spektakel –
Ihrer Praxis für podologische Behandlungen.

„Für müde Füße ist jeder weg zu weit…“ – Georg Büchner

Dieser Satz ist zu unserem Motto geworden – nehmen wir den Zustand der Fortbewegung doch zu gerne als selbstverständlich hin. Doch was, wenn dieser Zustand aus verschiedenen Gründen nicht so klappt wie wir uns das wünschen?

Button Zulassung alle Kassen bei Heilmittelverordnung

Unsere podologischen Fachkräfte sind immer für Sie da

Wir sind in Lauterbach und Ulrichstein vor Ort

Ihre und auch unsere eigene Gesundheit liegt uns am Herzen

Betrachten wir doch das Wunderwerk Fuß mal genauer:
In beiden Füßen zusammen befindet sich mit 56 Knochen ein Viertel der Knochen im gesamten menschlichen Körper. Im Laufe eines Lebens umrunden wir durchschnittch zwei Mal die Erde! Unsere Füße tragen uns von morgens bis abends durch den Tag – und das nicht immer unter den günstigsten Umständen: Seien es Sicherheitsschuhe mit Stahlkappen, klimaungünstige Turnschuhe, High-Heels …, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Daraus resultierende Probleme sorgen dann für „müde Füße“:
  • überschussige Hornhaut (die ein gesundes Abrollen des Fußes verhindert und – im schlimmsten Fall – auch noch einreißt und somit Schmerzen verursacht
  • Hornhautschwielen (diese verursachen unangenehmen his schmerzhaften Druck), Hühneraugen
    (die uns im wahrsten Sinne des Wortes „auf den Nerv gehen“)
  • eingewachsene Nägel (diese Schmerzen sind hier schwer zu beschrieben…)
  • von Pilzinfektionen befallene Haut und Nägel (da diese nicht schmerzhaft sind werden sie leider oft lange ignoriert und die Behandlung wird somit immer schwieriger)

Diese Probleme sorgen für einen Leidensdruck, der nicht sein muss, denn hier ist das Wissen und Können des Podologen gefordert.
Durch die umfassende Ausbildung stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Dies gilt vor allem bei Patienten, bei denen Behandlungen mit erheblichen Risiken verbunden sein können. Dies sind z.B. Spatkomplikationen des Diabetes mellitus (Typ I oder II), arterielle Durchblutungsstorungen, Infektionsrisiken, allgemeine Heilungsverzögerungen oder die Einnahme von blutgerinnungshemmenden Medikamenten, Polyneuropathien bei neurologischen Erkrankungen, Hautkrankheiten (z.B. Psoriasis, Neurodermitis) oder Fußfehlstellungen.